Projekttag – Engishofer Wald

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Es war am Donnerstag dem 14.Februar 2019. Wir begannen in der Schule in Engishofen. Alle kamen mit dem Velo. Wir haben drei Filme geschaut über die Nase, die Haut und die Ohren. Dann machten wir uns bereit für die Fahrt. Aber es gab noch ein Problem mit dem Veloanhänger. Der Veloanhänger hatte eine Platte. Christian ging zum Pneu-Engeli, der hatte allerdings nicht die richtigen Pneus. Dann ging er zum Nachbar. Aber Christian fand es zu riskant, dass die Kleinen selber Fahrrad fahren, weil ihnen etwas zustossen könnte. Dann gingen wir zu Fuss in den Engishofen Wald. Am Waldrand erzählten Josia, Laura und Mattia vom Auge. Dann machten wir noch drei lustige Spiele. Mit dem Spiegel versuchten wir uns zu blenden.  Danach gingen wir in den Wald. So etwa 4 oder 5 Kinder machten mit Christian das Feuer, die anderen hatten Freizeit. Davide, Josia und Lina sahen ein trächtiges Reh. Etwa nach 5 min sagte Davide „Achtung Wildschwein, runter!“ Josia und Lina gerieten in Panik. Als das Wildschwein weg war, gingen sie wieder zurück zur Feuerstelle. Wir machten ein Spiel zum Tastsinn. Es geht darum, dass jemand die Augen verbunden hat und jemand anderes führt die Person zu einem Baum, den die Person dann spüren muss. Sie merkt sich den Baum und wird blind zurückgeführt. Dann nimmt sie die Augenklappe weg und schaut herum und versucht herauszufinden, welches der Baum war, den sie betastet hat. In unseren Gruppen haben wir die Bäume wiedererkannt. Am Schluss ging es noch um das Hören. Lena hat einen Namen gerufen. Diese Person hat sich so leise wie möglich auf den Weg gemacht, irgendwo im Wald ein Geräusch gemacht und ist wieder zur Gruppe zurückgekommen. Die anderen mussten versuchen herauszufinden wo und wie das Geräusch gemacht wurde. Dann gingen zurück in die Schule und alle Eltern haben sich Sorgen gemacht, denn die Velos standen alleine da.

– Davide & Josia –