Primarstufe (7-12 Jahre)

  • Atmosphäre der Wertschätzung

Jedes Kind ist einzigartig, angenommen und wertvoll, in dieser Atmosphäre der Wertschätzung und Angenommensein, gebunden an die Lernbegleiter (Lehrperson) können sich die Kinder angst- und sorgenfrei entwickeln und so zu selbstbewussten starken Persönlichkeiten heranreifen. Die Altersdurchmischung der 7-12 jährigen fördert das soziale Lernen, die Schüler helfen sich gegenseitig und lassen sich helfen, der Leistung- und Konkurrenzdruck gibt es daher wenig.

  • Freude am Lernen

Die in jeden Menschen gelegte Freude am Entdecken und Lernen gilt es nicht zu verlieren oder wieder zu erlangen. Auch in der Primarstufe kann spielerisch gelernt werden, die Lerninhalte sind für die Kinder bedeutsam, gehen unter die Haut, werden mit allen Sinnen und unter emotionaler Beteiligung erfahren. Die Kinder bestimmen selber, was für sie wann dran ist unter einer nahem Begleitung eines Lernbegleiters und Anleitung eines Logbuches. Die Stärken der Kinder werden gefördert.

  • Naturverbundenheit

Das Auseinandersetzen mit der Natur vergrössert das Staunen über ihren Schöpfer, fördert das Bewusstsein für einen achtsamen Umgang.

  • Französischtage

Der Einstieg in die zweite Landessprache erfolgt wie im Kanton Thurgau vorgegeben in der 5. Jahrgansstufe. Nach dreiviertel Jahr Theorie erfahren die Neueinsteiger praktisch, was es heisst, 3 Tage sich nur in Französisch auszudrücken. Sie fahren mit dem Velo in die Westschweiz, Bedingung, es wird nur Französisch gesprochen.

  • Workshops

Die Creaschule bietet verschiedene Workshops an in diversen Themen, dazu werden Fachpersonen beigezogen.

 

Im aktuellen Schuljahr (17/18) führen wir die Creaschule als Gesamtschule, dh. alle Schüler der Basis- und der Primarastufe lernen und leben gemeinsam, betreut von einem bis zwei Lernbegleiter, die Klasse ist voll, freie Plätze ab Sommer 2018.